Pater Karl Hoff­mann SDS ver­starb am 15. Dezem­ber 2020 und wird im Sal­va­to­ri­an­er Kloster Ste­in­feld beerdigt.

Sein Requiem find­et am 9. Jan­u­ar 2021 um 14 Uhr in der Sal­va­torkirche (Tölz­er Straße 25, 14199 Berlin) statt.

Das Aufer­ste­hungsamt feiern die Sal­va­to­ri­an­er am Dien­stag, den 29.12.2020, um 14:30 Uhr in der Basi­li­ka Ste­in­feld. Anschließend ist die Beiset­zung auf dem Klosterfriedhof.

 

Lesen Sie hier den Toten­brief der Sal­va­to­ri­an­er der Deutschen Prov­inz und des Sal­va­tor Kol­legs Berlin.

Seine Lebenssta­tio­nen:
02.04.1940: Geboren in Berlin-Dahlem
11.10.1963: Noviziat
11.10.1964: 1. Profess
1969: Ewige Profess
06.01.1971: Priesterweihe
1971: Kaplan in Münster
1977: Pfar­rver­weser in Neuss
1981: Superior/Ökonom in Steinfeld
1986: Provinzial
1993–1999: 9. Generalsuperior
2002: ver­schiedene Tätigkeit­en für das Erzbis­tum Berlin
2009: Spir­i­tu­al für Erzb. Priestersem­i­nar St. Petrus
2018: Ruhestand
15.12.2020: Verstorben

Sal­va­to­ri­an­er im Sal­va­tor Kol­leg Berlin im April 2020
v.l. Brud­er Gün­ter SDS, Pater Herib­ert SDS, Pater Bernd SDS (†15.10.2020), Pater Karl SDS († 15.12.2020), Pater Max­i­m­il­ian SDS

Lasst mich ziehen, hal­tet mich nicht; 
Gott hat meine Reise bish­er gnädig gesegnet,
ich kann nun get­rost zu ihm zurückkehren.
(Frei nach 1. Mose – Gen­e­sis 24,56)