Spenden für die.… Orgel!

Unsere Orgel benötigt weitere Spenden

Seit Anfang 2017 kön­nen sich alle Besucherin­nen und Besuch­er der Gottes­di­en­ste, Andacht­en und der Konz­erte am Klang der neuen Fleit­er-Orgel in St. Karl Bor­romäus erfreuen. Zur Freude der Organ­is­ten ist es inzwis­chen auch gelun­gen, den Spieltisch von der recht­en Orgelem­pore nach unten zu ver­legen. So hat auch die Per­son, die die Orgel spielt, das Erleb­nis zu hören, was die Orgel von sich gibt.

Das Kapi­tel „Eine neue Orgel für St. Karl Bor­romäus“ ist aber noch nicht abgeschlossen. Vielmehr bedarf es noch einiger Anstren­gun­gen, bis die für den Kauf und den Auf­bau der neuen Orgel einge­gan­genen Verpflich­tun­gen abgelöst sind.

Denn die für die Anschaf­fung und den Ein­bau der Orgel großzügig gewährten Dar­lehen sind noch nicht alle zurück­gezahlt. Von den ins­ge­samt benötigten ca. 298.500 € kon­nten mit Stand Mitte Feb­ru­ar 2021 etwa 258.500 €, das sind etwa 86,5 % des Gesamt­be­trages, an Spenden und Zuwen­dun­gen ein­genom­men wer­den. Das heißt aber auch: Weit­ere 40.000 € wer­den noch benötigt, um die neue Orgel voll­ständig finanziert zu haben. Zulet­zt sind eine Zuwen­dung des Klosterkellers in Höhe von 2.000 € und eine Summe aus dem Ver­mächt­nis von Pfar­rer Hin­ter­holz­er in Höhe von 15.000 € dem Orgel-Pro­­jekt zugute gekommen.

Einen Beitrag zur Aus­fi­nanzierung brin­gen die Kollek­ten, die etwa ein­mal pro Monat für die Orgel einge­sam­melt wer­den. Ein­schließlich weit­er­er Spenden kamen auf diese Weise im Jahr 2020 etwa 6.000 € zusam­men. Gin­ge es so die näch­sten Jahre weit­er, würde es noch 6 — 7 Jahre dauern, bis die Orgel abgezahlt ist. Die Gemeinde St. Karl Bor­romäus würde mit „Schulden“ dem Pas­toralen Raum Berlin Char­lot­ten­burg-Wilmer­s­­dorf beitreten.

Das Orgel-Team ist deshalb für jede lukra­tive Idee und jede weit­ere Spende von Gemein­demit­gliedern und Fre­un­den dankbar, die das Orgel-Pro­­jekt unter­stützen. Unser Kirchen­musik­er Patrick Orlich ist dabei, zusam­men mit dem Or

gel-Team ein Crowd­­fund­ing-Pro­­jekt ins Leben zu rufen, um Geld für die Orgel zu sam­meln. Für einen gewis­sen Geld­be­trag kann man im Inter­net „Dankeschöns“ erwer­ben. Näheres hierzu wird dem­nächst in den Pfar­rnachricht­en zu find­en sein.

Wer aber ein­fach nur das Pro­jekt finanziell unter­stützen möchte, kann seinen Spenden­be­trag auf das Kon­to der Gemeinde St. Karl Bor­romäus mit der IBAN DE84 3706 0193 6000 4860 25 über­weisen. Wenn im Ver­wen­dungszweck „Orgel-Spende“ und Name und Adresse der/des Ein­zahlen­den angegeben sind, wird Ihnen automa­tisch eine Bescheini­gung für das Finan­zamt zugeschickt. Aber auch für Vorschläge, wie weit­eres Geld einge­wor­ben wer­den kön­nte, ist das Orgel-Team aufgeschlossen. Wir danken Ihnen schon jet­zt für Ihre Unterstützung!

Allen Spendern und Unter­stützern ein her­zlich­es „Vergelt’s Gott!“

Für das Orgel-Team

Mar­tin Müller-Ettler