Ökumenische Bibelabende 2018

Zwis­chen dir und mir – Das Hohe­lied der Liebe.“

Die Bibelabende laden in diesem Jahr dazu ein, in Liebesliedern zu schwel­gen. Das „Hohe­lied Salo­mos“ ist eine Samm­lung solch­er Texte. Sie zeigen, wie viele Dimen­sio­nen „Liebe“ hat: Sie ist ero­tis­ches Hinge­zo­gen­sein eben­so wie ver­wirrte Suche, abgrundtiefes Glück und auch Erschreck­en, ver­schmitzte Heim­lichkeit und offenes Beken­nt­nis. Sie ist allen dun­klen Wirk­lichkeit­en zum Trotz let­ztlich das, was uns leben lässt. Sie macht das Leben reich. Ent­deck­en Sie mit uns im öku­menis­chen Gespräch dieses Buch aus dem Alten Tes­ta­ment!

 

Sechs Abende – sechs Orte – Abschnitte aus dem Hohen­lied

Jew­eils 19:00–20:00 Uhr, im Anschluss Tee und Gebäck

 

Di, 6. März, in Alt-Schmar­gen­dorf

(Kirch­str. 15/16)

Reich­er als Salo­mo“ (Hohes­lied 8, 11–12; 3, 7–11)

 

Do, 8. März, in Grunewald

(Furtwän­gler­str. 5)

Meine Schöne, so komm doch!“ (Hld 2, 8–14; 7, 11–14)

 

Mo, 12. März, in Linde

(Johan­nis­berg­er Str. 15 A)

Alles ist Wonne an dir“ (Hld 4, 1–7; 5, 9–16)

 

Do, 15. März, in Sal­va­tor

(Tölz­er Str. 25)

Ich suchte, den meine Seele liebt“ (Hld 1, 5–8; 3, 1–6; 5, 2–8)

 

Di, 20. März, in St. Karl Bor­romäus

(Del­brück­str. 33)

Berauscht euch an der Liebe“ (Hld 4,12 – 5,1; 7, 7–10)

 

 Do, 22. März, in Kreuz

 (Hohen­zollern­damm 130)

Süßer als Wein – Stark wie der Tod“ (Hld 1, 2–4; 6, 8–10; 8, 6–7)